Gasthaus seit 1868

Das Gasthaus Königsteiner Hof wurde im Jahre 1868 von Leonhard Pirner erbaut und ist bis heute im Besitz der Familie.

In ihren Anfängen war es eine Kommunwirtschaft, wobei der Wirt nebenbei sein Bier aufgrund eines verbrieften Braurechtes im Königsteiner Brauhaus selbst braute. Wenn er damit fertig war, hängte er sein Zoigl ans Haus. Damit signalisierte er den Königsteinern, dass sie zu einer frischen Maß zu ihm kommen könnten. Überhaupt scheint der Sohn des Gründers Johann Leonhard (genannt Jean) ein sehr tüchtiger Wirt gewesen zu sein. Er begnügte sich nicht damit, dass er bloß eine Kommunwirtschaft war, die nur zeitweise geöffnet war, nachdem er Bier braute. Er wollte eine richtige Gastwirtschaft betreiben, zumal er auch gelernter Metzger war. Viele seiner Anträge wurden vom Königlichen Bezirksamt abgelehnt, aber er gab nicht nach. Lesen Sie hier weiter...

Seite 1 | 2 | 3 | 4
Geschichte der Gastwirtschaft
Wappen Familie Pirner
DER KÖNIGSTEINER HOF
HOTEL
BUSINESS
RESTAURANT
METZGEREI
FREIZEIT
GALERIE
Unser AnspruchHistorieUnsere Gäste
Anfahrt | Buchung | Preise | Impressum | Kontakt | +49-9665-91420
englische Sprachversion
deutsche Sprachversion
Facebook Seite des Königsteiner Hofes